ranchodelreflejo-round

schön, elegant und vielseitig

Der Paso Fino

Der Paso Fino ist die älteste Pferderasse des amerikanischen Kontinentes. Christoph Columbus nahm auf seiner zweiten Amerikareise (1493) und danach Pferde, unter ihnen spanische Gennetten (Tölter) und Andalusier, zur Eroberung des südamerikanischen Subkontinentes in die neue Welt mit und errichtete Remonte-Stationen z.B. auf den Dominikanischen Inseln. Der Paso Fino wird heute neben seinen traditionellen Zuchtgebieten in Kolumbien und Puerto Rico insbesondere auch in den USA gezüchtet, wo diese Rasse erst seit den 70er Jahren bekannt ist und sich, wie schon erwähnt, einer großen Beliebtheitszunahme erfreut.

Gang, Charakter und Brio

Das Spezielle am Paso Fino ist der Tölt als natürliche Hauptgangart. Enorm wendig, lebendig und trittsicher, dabei aber erschütterungsfrei für den Reiter, bewegt sich der Paso Fino in einem leichtfüßigen (lateralen) Viertakt in unterschiedlichen Geschwindigkeiten, je nach Versammlung und Veranlagung des Pferdes, vorwärts: Schritt, Classic Fino, Paso Corto, Paso Largo sowie auch Galopp.

Ein zweites spezielles Merkmal dieses Gebrauchspferdes ist sein Charakter: menschenfreundlich, intelligent und lernwillig, leicht zu führen und angenehm im Umgang. Und – ein wichtiges Zuchtziel – ist diese gewisse Spritzigkeit unter dem Sattel und ein ausgeprägter Gehwille, „Brio“ genannt. Diese drei Hauptmerkmale, Gang und Charakter und Brio, ermöglichen vielfältigen Einsatz und Gebrauch der Rasse. 

Alle Farben sowie Schecken sind erlaubt und kommen in der Praxis vor. Als alte Gebrauchs- und Reitpferderasse haben diese Pferde eine für den Menschen angenehme Größe, das Stockmaß liegt bei ca. 145 cm.

Pferde, die begeistern

Als erstes faszinierte uns einfach die Schönheit der Paso Finos: Die stolze Aufrichtung, der edle Kopf mit den intelligenten Augen, der kräftige Hals mit der langen seidigen Mähne, die feinen, harten Gliedmaßen und Hufe sowie die Gesamtproportionen des Paso Fino haben es uns angetan.

Der Paso Fino eignet sich zum bequemen Wanderreiten, zum sportlichen Distanzreiten, für Therapie, zum Wagenfahren, auch zum Westernreiten – in Amerika wird er sogar als Cutting Horse verwendet. In ihren Herkunftsgebieten sind die Paso Finos ein Teil der Folklore und richtige Stars, die auf keiner Parade fehlen dürfen!

Paso Fino Hengst Festival del Reflejo - Foto: Chistiane Slawik

Neugierig geworden?

Besuchen Sie uns und lassen Sie sich bei einem Proberitt von unserer Begeisterung für diese vielseitige, umgängliche und dazu unvergleichlich bequem zu reitende Pferderasse anstecken!!

Menü schließen